Ausgabe 39/2017
Einkommensteuer Aktuell vom 26.09.2017
BFH, Urt. v. 22.06.2017 - VI R 97/13

§ 7g EStG a.F.: Aufteilung des Ersatzwirtschaftswerts zur Bestimmung der Betriebsgröße bei Zupachtung

Bei der Bestimmung der Betriebsgröße eines im Beitrittsgebiet gelegenen land- und forstwirtschaftlichen Betriebs nach § 7g Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b EStG in der bis zum Inkrafttreten des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 vom 14.08.2007 (BGBl I 2007, 1912) maßgebenden Fassung ist bei der Pacht zusätzlichen Grund und Bodens der Ersatzwirtschaftswert nur im Verhältnis der eigenen Fläche zu der gepachteten Fläche anzusetzen (Anschluss an BFH, Urt. v. 06.03.2014 - IV R 11/11).

BFH, Urt. v. 22.06.2017 - VI R 97/13

Streitig war, ob die Klägerin mit ihrem in den neuen Bundesländern gelegenen landwirtschaftlichen Betrieb, der sowohl eigene als auch gepachtete Flächen umfasst, die Betriebsgrößenmerkmale des § 7g EStG in der in den Streitjahren (1997 bis 2001) geltenden Fassung überschritten hat.