Ausgabe 19/2011
Arbeits- und Sozialversicherungsrecht vom 12.05.2011
ArbG Duisburg, Urt. v. 18.04.2011 - 3 Ca 436/11, 3 Ca 376/11 und 3 Ca 396/11

Außerordentliche Kündigung wegen drohender Insolvenz

Im Januar 2011 hatte die Beklagte, ein vier Hospitäler betreibendes kirchliches Klinikum, 121 Arbeitnehmern außerordentlich gekündigt. Bereits seit mehreren Jahren verzichteten die Arbeitnehmer aufgrund einer Dienstvereinbarung auf Weihnachtsgeld als Gegenleistung für den Ausschluss ordentlicher betriebsbedingter Kündigungen bis zum 31.12.2011.