BFH anhängig
I R 39/22
Normen:
DBA CHE Art. 15 Abs. 1; DBA CHE Art. 15 Abs. 3; DBA CHE Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 S. 1 Buchst. d;
Vorinstanzen:
FG Berlin-Brandenburg, vom 24.06.2021 - Vorinstanzaktenzeichen 2 K 2191/17

Doppelbesteuerung, Besteuerungsrecht, Pilot, Schweiz

BFH-anhängig seit 20.12.2022
I R 39/22

DRsp Nr. 2022/61192

Doppelbesteuerung, Besteuerungsrecht, Pilot, Schweiz

Rechtsfrage: Ist es für die Beurteilung der Frage, ob die Tätigkeit eines im Inland ansässigen Flugzeugführers eines in der Schweiz ansässigen Unternehmens an Bord eines Luftfahrzeuges im internationalen Verkehr i.S. des Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 Buchst. d DBA-Schweiz 1971/2010 als in der Schweiz ausgeübt gilt, ausreichend, dass der internationale Flug in der Schweiz beginnt oder endet? Werden Tätigkeiten, die nicht an Bord eines Luftfahrzeuges, sondern auf dem Boden erbracht werden, wenn die Tätigkeit der Arbeit an Bord dient oder der eigentlichen Arbeit an Bord inhaltlich verbunden sind, bei Tätigkeiten im internationalen Flugverkehr i.S. des Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 Satz 1 Buchst. d DBA-Schweiz 1971/2010 als in der Schweiz ausgeübt angesehen, wenn der Flug in der Schweiz beginnt oder endet?

Normenkette:

DBA CHE Art. 15 Abs. 1; DBA CHE Art. 15 Abs. 3; DBA CHE Art. 24 Abs. 1 Nr. 1 S. 1 Buchst. d;

Hinweise:

Zulassung durch BFH

Rechtsmittelführer: Verwaltung

Vorinstanz: FG Berlin-Brandenburg, vom 24.06.2021 - Vorinstanzaktenzeichen 2 K 2191/17