Ausgabe 13/2016
Steuertipp vom 29.03.2016

Erhaltungsaufwand bei geplanter Selbstnutzung oder Veräußerung

Mit Urteil vom 10.10.2000 (BStBl II 2001, 787) hat der BFH entschieden, dass Aufwendungen für Erhaltungsmaßnahmen, die der Steuerpflichtige noch während der Vermietungszeit an einem anschließend selbstgenutzten Gebäude durchführt, - unabhängig vom Zahlungszeitpunkt - grundsätzlich als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abzuziehen sind. Für die Frage, ob Aufwendungen der Vermietungszeit oder der Selbstnutzung zuzurechnen sind, kommt es danach nicht auf die Zweckbestimmung des Erhaltungsaufwands an. Bei den während der Vermietungszeit durchgeführten Erhaltungsmaßnahmen ist vielmehr typisierend anzunehmen, dass sie noch der Einkünfteerzielung dienen.