Ausgabe 22/2019
Steuertipp vom 28.05.2019

Ermittlung des geldwerten Vorteils bei Betriebsveranstaltungen

Gemäß § 19 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1a Satz 3 EStG gehören Zuwendungen des Arbeitgebers, die den Betrag von 110 € je Betriebsveranstaltung und teilnehmenden Arbeitnehmer nicht übersteigen, nicht zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, wenn die Teilnahme an der Betriebsveranstaltung allen Angehörigen des Betriebs oder eines Betriebsteils offensteht. Dies gilt für bis zu zwei Betriebsveranstaltungen jährlich.

Nach Auffassung der Finanzverwaltung (BMF-Schreiben v. 14.10.2015 - IV C 5 - S 2332/15/10001, BStBl I 2015, 832) sind die zu berücksichtigenden Aufwendungen des Arbeitgebers zu gleichen Teilen auf alle bei der Betriebsveranstaltung anwesenden Teilnehmer aufzuteilen.