Ausgabe 19/2020
Arbeits- und Sozialversicherungsrecht vom 06.05.2020
LAG Nürnberg, Urt. v. 11.07.2019 - 3 Sa 58/19, rkr.

Form des Arbeitszeugnisses

Die Form des Arbeitszeugnisses ist gesetzlich geregelt. Gemäß § 109 Abs. 1 GewO ist das Zeugnis schriftlich zu erteilen. Viele Anforderungen an die Form des Arbeitszeugnisses finden hingegen ihre Grundlage in der Rechtsprechung. Beispielsweise muss das Arbeitszeugnis auf Geschäftspapier ausgestellt werden, sofern der Arbeitgeber Geschäftspapier verwendet. Ob das Arbeitszeugnis geknickt werden darf, um es per Post zu versenden, ist umstritten. Das LAG Nürnberg hatte zu entscheiden, ob ein Zeugnis vom Arbeitgeber gelocht werden darf oder ob dies unzulässig ist, weil dies auf eine schlechte Bewertung des Arbeitgebers hindeuten könnte.