Ausgabe 30/2017
Einkommensteuer Aktuell vom 25.07.2017
FG Bremen, Urt. v. 17.01.2017 - 1 K 111/16 (5)

Geschenke an Arbeitnehmer von Dritten sind pauschal zu versteuern

Eine pauschale Besteuerung von Geschenken an Arbeitnehmer von Geschäftsfreunden ist regelmäßig von dem schenkenden Unternehmen vorzunehmen, obwohl dieses nicht Arbeitgeber ist, da gleichwohl ein Sachbezug und Drittlohn vorliegt.

FG Bremen, Urt. v. 17.01.2017 - 1 K 111/16 (5)

Bei einer Außenprüfung der Jahre 2011 bis 2014 stellte das Finanzamt fest, dass die geprüfte GmbH im Umfang von über 9.000 € Sachgeschenke im Wert von über 10 € und im Umfang von über 6.000 € Sachgeschenke im Wert von über 35 € an Arbeitnehmer von Geschäftsfreunden aufgewendet hat. Die Nachforderung der pauschalen Lohnsteuer i.S.d. § 37b EStG dem Grunde nach ist strittig, da die Beschenkten keine Arbeitnehmer der GmbH seien.