Ausgabe 37/2021
Arbeits- und Sozialversicherungsrecht vom 15.09.2021
ArbG Neumünster, Urt. v. 03.08.2021 - 3 Ca 362b/21

Pandemie: Quarantäne und Urlaub

Die Corona-Pandemie mit ihren Begleiterscheinungen wie Impfung, Quarantäne und Maskenpflicht hat zu zahlreichen neuen Fragestellungen im Arbeitsrecht geführt. Dabei kommt der Rechtsprechung der erstinstanzlichen Arbeitsgerichte erhebliche Bedeutung zu, da die auftretenden Rechtsfragen schnell entschieden werden müssen und die Arbeitsvertragsparteien meist emotional engagiert sind. Eine dieser Fragen betrifft das Verhältnis von Urlaub und Quarantäne. Gemäß § 9 BUrlG werden die Tage einer Arbeitsunfähigkeit während des Urlaubs nicht auf den Jahresurlaub angerechnet und der Arbeitnehmer erhält Entgeltfortzahlung und kein Urlaubsentgelt. Wird nun während des Erholungsurlaubs Quarantäne angeordnet, könnte § 9 BUrlG analog angewendet werden. Der Arbeitnehmer kann sich - vergleichbar mit einer Erkrankung - nicht erholen, weshalb der Urlaubszweck nicht erfüllt werden kann.