Ausgabe 45/2017
Einkommensteuer Aktuell vom 07.11.2017
BFH, Urt. v. 22.02.2017 - III R 3/16, NV

Sprachaufenthalte im Ausland als Berufsausbildung

Sprachaufenthalte im Ausland können nur dann als Berufsausbildung anerkannt werden, wenn der Erwerb der Fremdsprachenkenntnisse einen konkreten Bezug zu dem angestrebten Beruf aufweist und dieser nicht dem ausbildungswilligen Kind allein überlassen bleibt, sondern Ausbildungsinhalt und Ausbildungsziel vorgegeben werden.

BFH, Urt. v. 22.02.2017 - III R 3/16, NV

Der BFH verdeutlicht, dass das Gesetz nicht jeden Auslandsaufenthalt als Berufsausbildung anerkennt, auch wenn sich dadurch die Kenntnisse der jeweiligen Landessprache verbessern. Maßgebend sind die Umstände des Einzelfalls, wobei der BFH-Rechtsprechung folgende Grundsätze zu entnehmen sind: