Ausgabe 36/2018
Einkommensteuer Aktuell vom 04.09.2018
OFD Frankfurt a.M., Vfg. v. 23.07.2018 - S 2121 A - 013 - St 213

Steuerfreiheit von Stipendien nach § 3 Nr. 44 EStG

Nach § 3 Nr. 44 Satz 3 Buchst. a EStG ist Voraussetzung für die Steuerfreiheit von Stipendien u. a., dass die Stipendien einen für die Erfüllung der Forschungsaufgabe oder für die Bestreitung des Lebensunterhalts und die Deckung des Ausbildungsbedarfs erforderlichen Betrag nicht übersteigen. Mit Urteil in BStBl II 2015, 691 hat der BFH entschieden, dass diese Voraussetzung dann erfüllt ist, wenn die Höhe des Stipendiums zuvor aus einem Beschäftigungsverhältnis bezogene Einnahmen nicht übersteigt.

Die OFD nimmt mit teilweise ausführlicher Begründung zur steuerlichen Behandlung folgernder Stipendien Stellung:

Heisenbergprogramm

Das Stipendium ist nicht nach § 3 Nr. 44 EStG steuerfrei, da es einen für die Bestreitung des Lebensunterhalts und die Deckung des Ausbildungsbedarfs erforderlichen Betrag übersteigt (vgl. § 3 Nr. 44 Satz 3 Buchst. a EStG). Die Einnahmen sind den Einkünften aus freiberuflicher (wissenschaftlicher) Tätigkeit zuzurechnen.

Stipendien der Max-Planck-Förderstiftung

Da die Butenandt-Stipendien den Heisenberg-Stipendien inhaltlich entsprechen, ist eine Besteuerung in gleicher Weise durchzuführen.

Förderprogramm "Junges Kolleg" der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften