Ausgabe 1/2012
Steuertipp vom 05.01.2012

Veräußerungsfreibetrag nach § 16 Abs. 4 EStG bei dauernder Berufsunfähigkeit

Der Freibetrag für eine Betriebsveräußerung/-aufgabe nach § 16 Abs. 4 EStG wird u.a. bei einer dauernden Berufsunfähigkeit gewährt. Hierbei ist zu beachten, dass es genügt, wenn im Zeitpunkt der Aufgabe oder Veräußerung eine dauernde Berufsunfähigkeit vorliegt. Ein kausaler Zusammenhang der Berufsunfähigkeit mit der Aufgabe oder Veräußerung ist insoweit nicht erforderlich.