BFH anhängig
VIII R 9/22
Normen:
EStG § 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b S. 1; EStG § 20 Abs. 1 Nr. 7; AO § 42 Abs. 1 S. 2;
Vorinstanzen:
FG Nürnberg, vom 04.05.2022 - Vorinstanzaktenzeichen 3 K 1470/19

Verlust, Kapitalvermögen, Tarif, Missbrauch, Veräußerung

BFH-anhängig seit 19.08.2022
VIII R 9/22

DRsp Nr. 2022/61078

Verlust, Kapitalvermögen, Tarif, Missbrauch, Veräußerung

Rechtsfrage: Kommt es im Fall einer Veräußerung i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG von TecDax-Zertifikaten an eine GmbH, an welcher der Steuerpflichtige zu 100 % beteiligt ist und die zu einem Verlust aus Kapitalvermögen geführt hat, wobei der Steuerpflichtige mit relativ geringen theoretischen Gewinnchancen, bei hohem Verlustrisiko gehandelt hat, zu einer dem Sinn und Zweck der Regelung des § 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b EStG entgegenstehenden Anwendung, wenn dieser Verlust aus dem System der Abgeltungssteuer ausgenommen wird?

Normenkette:

EStG § 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b S. 1; EStG § 20 Abs. 1 Nr. 7; AO § 42 Abs. 1 S. 2;

Hinweise:

Zulassung durch FG

Rechtsmittelführer: Verwaltung

Vorinstanz: FG Nürnberg, vom 04.05.2022 - Vorinstanzaktenzeichen 3 K 1470/19