Ausgabe 38/2008
Steuertipp vom 18.09.2008

Auflösung bei alter Ansparrücklage nach § 7g EStG a.F.

Sind in der Bilanz für das Jahr 2006 noch Anparrücklagen nach § 7g EStG a.F. enthalten, die im Jahr 2006 gebildet wurden, oder wurden bei der Einnahmenüberschussrechnung für das Jahr 2006 Ansparrücklagen als Betriebsausgaben abgezogen, müssen die entsprechenden Investitionen noch bis Ende 2008 abgeschlossen werden - sofern nicht die Existenzgründerregelung zum Tragen kommt. Andernfalls ist die Ansparrücklage gewinnerhöhend aufzulösen. Dabei wird der Auflösungsbetrag für jedes Jahr, in dem die Rücklage bestanden hat, um 6 % erhöht (Gewinnzuschlag). Erfolgt im Jahr 2008 keine Investition, erhöht sich somit der Auflösungsbetrag einer in 2006 gebildeten Rücklage um 12 %.