Ausgabe 26/2016
Steuertipp vom 28.06.2016

Aufwendungen für Ferienaufenthalte als Kinderbetreuungskosten abziehbar?

Aufwendungen für Unterricht, Vermittlung besonderer Fähigkeiten sowie sportliche und andere Freizeitbetätigungen stellen gem. § 10 Abs. 1 Nr. 5 Satz 2 EStG keine Kinderbetreuungskosten dar. Nach Auffassung der Verwaltung fallen darunter auch Aufwendungen für Ferienaufenthalte der Kinder.

Mit Urteil vom 07.01.2016 (6 K 1546/13) hat auch das Sächsische Finanzgericht entschieden, dass Aufwendungen für Ferienaufenthalte der Kinder nicht als Kinderbetreuungskosten abziehbar sind. Im Urteilsfall wurde noch hinsichtlich der bis einschließlich 2011 geltenden, aber gleichlautenden Regelung in § 9c Abs. 3 Satz 1 EStG entschieden, dass es sich vordergründig um eine Freizeitbetätigung handelt.

Die gegen die abgelehnte Revision eingelegte Nichtzulassungsbeschwerde wird beim BFH unter Az. III B 20/16 geführt. Sofern sich Einsprüche auf dieses Verfahren stützen, ruhen diese gem. § 363 Abs. 2 Satz 2 AO.