Ausgabe 4/2005
Steuertipp vom 27.01.2005

Bescheinigung über Kapitalerträge und Veräußerungsgeschäfte des Jahres 2004

Ab 2005 müssen Banken, Finanzdienstleistungsinstitute und Wertpapierhandelsunternehmen ihren Kunden für alle bei ihnen geführten Konten und Depots eine zusammenfassende Jahresbescheinigung über die Höhe der Kapitalerträge und erzielten Veräußerungsgewinne des Vorjahres (in 2005 also für 2004) ausstellen (§ 24 c EStG). Diese Bescheinigung wird das Finanzamt zur Einkommensteuererklärung verlangen.

Hinweis: Diese Jahresbescheinigung ersetzt nicht die Steuerbescheinigung über einbehaltene Kapitalertragsteuer, Zinsabschlagsteuer und Solidaritätszuschlag. Eine Anrechnung dieser Steuerbeträge auf die geschuldete Einkommensteuer ist daher nach wie vor nur möglich, wenn auch die gesonderte Steuerbescheinigung dem Finanzamt vorgelegt wird.