Ausgabe 51/2012
Steuertipp vom 20.12.2012

Einkommensteuerschulden des Erblassers als Nachlassverbindlichkeiten abzugsfähig

Einkommensteuerschulden aus dem Veranlagungszeitraum, in den der Todeszeitpunkt des Erblassers fällt, entstehen erst mit Ablauf des Kalenderjahres. Daraus hat die Verwaltung bislang die Schlussfolgerung gezogen, dass sie nicht als Nachlassverbindlichkeit abzugsfähig sind, da der Abzug einer vom Erblasser herrührenden Schuld deren rechtliches Bestehen im Besteuerungszeitpunkt voraussetzt (vgl. R E 10.8 Abs. 3 ErbStR 2011).