Ausgabe 5/2014
Steuertipp vom 30.01.2014

Ertragsteuerliche Beurteilung von Einkünften aus der Beteiligung an Solarparks

Kapitalanlagen durch Beteiligung an Solarparks erfolgen üblicherweise, indem sich die Investoren als Kommanditisten oder atypisch stille Gesellschafter an der Gesellschaft beteiligen, die den Solarpark errichtet/erwirbt und betreibt.

Angeboten werden aber auch Modelle, bei denen die Investoren mit einem Anbieter/Initiator Verträge über den Erwerb von Teilen von Fotovoltaikanlagen (einzelne oder mehrere Solarmodule, Wechselrichter, Montagesystem, Kabel etc., teilweise auch Bruchteile) abschließen.

Fraglich ist in diesen Fällen, ob der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG in Anspruch genommen werden kann und ausgleichsfähige Verluste aus Gewerbebetrieb vorliegen.