Ausgabe 35/2007
Steuertipp vom 30.08.2007

Erwerb von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft durch Arbeitnehmer

Vor allem leitende Angestellte werden häufig dazu aufgefordert, Beteiligungen an ihrer Arbeitgeberin in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft (z.B. GmbH, AG) zu erwerben. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob die mit dem Erwerb zusammenhängenden Aufwendungen des Arbeitnehmers den Werbungskosten aus nichtselbständiger Arbeit oder aus Kapitalvermögen zuzurechnen sind.