Ausgabe 23/2015
Steuertipp vom 04.06.2015

Fortbildungskosten: Übernahme von Studiengebühren bei Arbeitgeberwechsel

Die Übernahme von Studiengebühren durch den Arbeitgeber für ein berufsbegleitendes Studium des Arbeitnehmers führt als Leistung im ganz überwiegenden eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers nicht zu steuer- und beitragspflichtigen Arbeitslohn, wenn es sich nicht um eine Erstausbildung handelt, eine berufliche Veranlassung für das Studium gegeben ist und durch das Studium die Einsatzfähigkeit des Arbeitnehmers im Betrieb des Arbeitgebers erhöht werden soll.