Ausgabe 23/2006
Steuertipp vom 08.06.2006
BMF, Pressemitteilung Nr. 69/2006 v. 24.05.2006

Freikarten für die Fußball-WM 2006

WM-Eintrittskarten, die an Privatkunden oder z.B. per Preisausschreiben an die Fans gehen, die keine geschäftlichen oder Arbeitsbeziehungen zum jeweiligen Sponsor haben, lösen bei den Empfängern keine steuerlichen Verpflichtungen aus. Der Beschenkte muss sich also in diesem Fall über die Steuer keine Gedanken machen.

WM-Eintrittskarten, die von Unternehmen an Geschäftsfreunde oder eigene Arbeitnehmer verschenkt werden, können zwar theoretisch bei diesen zu steuerpflichtigen Einnahmen führen. Die schenkenden Unternehmen können die Steuerlast zugunsten der Beschenkten aber pauschal übernehmen und die Beschenkten so von steuerlichen Verpflichtungen hieraus freistellen. Zur Übernahme der Besteuerung durch das zuwendende Unternehmen vgl. auch Rdnr. 14 und 16 des BMF-Schreibens v. 22.08.2005 (BStBl I, 845).

BMF, Pressemitteilung Nr. 69/2006 v. 24.05.2006

www.steuer-telex.de