Ausgabe 22/2021
Steuertipp vom 02.06.2021

Hinausgeschobener Zinslaufbeginn der Nachzahlungs- und Erstattungszinsen

Durch das Gesetz zur Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und des Anfechtungsschutzes für pandemiebedingte Stundungen sowie zur Verlängerung der Steuererklärungsfrist in beratenen Fällen und der zinsfreien Karenzzeit für den Veranlagungszeitraum 2019 vom 15.02.2021 (BGBl I 2021, 237) ist Art. 97 EGAO um § 36 Abs. 2 ergänzt worden. Danach ist die zinsfreie Karenzzeit des § 233a Abs. 2 AO - nur für den Veranlagungszeitraum (VZ) 2019 - um sechs Monate verlängert worden. Hintergrund ist die gleichermaßen verlängerte Steuererklärungsfrist des § 149 Abs. 3 AO in beratenen Fällen (Art. 97 § 36 Abs. 1 EGAO). Der hinausgeschobene Zinslaufbeginn beschränkt sich gleichwohl nicht auf die "beratenen Fälle", sondern gilt vielmehr für sämtliche Zinsfestsetzungen nach § 233a AO. Die Regelungen sind am 19.02.2021 in Kraft getreten.