Ausgabe 9/2011
Steuertipp vom 03.03.2011

Kann der Betrieb einer Photovoltaikanlage die Gewerbesteuerbefreiung bei einem Grundstücksunternehmen gefährden?

Grundstücksunternehmen, die Grundbesitz verwalten, können auf Antrag bei der Gewerbesteuer die erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 ff. GewStG in Anspruch nehmen.

Die erweiterte Kürzung i.S.d. § 9 Nr. 1 Satz 2 ff. GewStG setzt die ausschließliche Betätigung der Gewerbetreibenden in Form der Verwaltung oder Nutzung eigenen Grundbesitzes voraus. Lediglich die Verwaltung eigenen Kapitalvermögens, die Betreuung von Wohnungsbauten und die Errichtung und Veräußerung von Ein- oder Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen sind als Nebentätigkeiten zur Verwaltung oder Nutzung des Grundbesitzes für die Anwendung der erweiterten Kürzung unschädlich.