Ausgabe 3/2008
Steuertipp vom 17.01.2008

Sofortabzug bei geringwertigen Wirtschaftsgütern - Poolabschreibung

Bislang konnten die Anschaffungs- oder Herstellungskosten für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens sofort in voller Höhe als Betriebsausgaben abgezogen werden, wenn die Kosten (ohne abziehbare Vorsteuer) nicht mehr als 410 ? betrugen.

Für Wirtschaftsgüter, die nach dem 31.12.2007 angeschafft oder hergestellt werden, gilt nunmehr Folgendes:

Ein Sofortabzug in Höhe der kompletten Anschaffungs- oder Herstellungskosten ist nur noch möglich, wenn die Anschaffungs- oder Herstellungskosten des einzelnen Wirtschaftsguts vermindert um einen darin enthaltenen Vorsteuerbetrag 150 ? nicht übersteigen. Besondere Aufzeichnungspflichten (Erstellung und fortlaufende Führung eines besonderen Verzeichnisses) bestehen hierfür nicht mehr.