Ausgabe 43/2019
Steuertipp vom 23.10.2019

Sonderausgabenabzug bei Kapitalleistungen aus betrieblicher Altersversorgung

Seit der Gesundheitsreform 2004 sind alle Kapitalleistungen mit Bezug auf das frühere Erwerbsleben in die Beitragspflicht zur Sozialversicherung einbezogen. Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, die für Kapitalleistungen aus der betrieblichen Altersversorgung geleistet werden, sind bei Vorliegen einer Einwilligung in die Datenübermittlung grundsätzlich als Beiträge für die Basisabsicherung im Rahmen des Sonderausgabenabzugs zu berücksichtigen.