Ausgabe 38/2017
Steuertipp vom 19.09.2017

Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen

Mit Schreiben vom 09.11.2016 - IV C 8 - S 2296 b/07/10003 :008 (BStBl I 2016, 1213) hat das BMF seine Rechtsauffassung zur Berücksichtigung von Aufwendungen für haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen außerhalb der Grundstücksgrenze bekanntgegeben. Danach sind u.a. folgende Aufwendungen nicht nach § 35a EStG begünstigt, soweit sie auf Maßnahmen entfallen, die außerhalb des Haushalts anfallen:

  • Aufwendungen für die Straßenreinigung, wenn es sich um öffentlich-rechtliche Straßenreinigungsgebühren handelt (Anlage 1 zum o.g. BMF-Schreiben - Straßenreinigung),
  • Arbeitskosten für Leistungen, die in einem Handwerksbetrieb anfallen (Rdnr. 39 des o.g. BMF-Schreibens),
  • öffentlich-rechtlicher Erschließungsbeitrag (Anlage 1 zum o.g. BMF-Schreiben),