Ausgabe 25/2019
Steuertipp vom 19.06.2019

Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen bei Erhalt von Baukindergeld

Die KfW und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördern mit dem Baukindergeld den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien (Ein- oder Zweifamilienhäuser, Eigentumswohnungen) für Familien mit Kindern mit dem Ziel der Wohneigentumsbildung.

Die Steuerermäßigung für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen ist nach § 35a Abs. 3 Satz 2 EStG ausgeschlossen für öffentlich geförderte Maßnahmen, für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse (z.B. der KfW) in Anspruch genommen werden.

Die Gewährung von Baukindergeld schließt die Inanspruchnahme der Steuerermäßigung nach § 35a Abs. 3 EStG jedoch nicht aus.