Ausgabe 11/2018
Steuertipp vom 13.03.2018

Steuerermäßigung für Handwerkerleistungen in der Werkstatt des leistenden Unternehmens

Begünstigte Handwerkerleistungen sind Maßnahmen, die im Haushalt des Steuerpflichtigen erbracht werden (vgl. BMF-Schreiben v. 09.11.2016 - IV C 8 - S 2296 b/07/10003 :008, BStBl I 2016, 1213, Rdnr. 1 bis 4 - unmittelbar räumlich-funktionaler Zusammenhang). Arbeitskosten für Leistungen, die außerhalb des Haushalts des Steuerpflichtigen erbracht werden, sind nach Ansicht der Finanzverwaltung nicht begünstigt. Die Benutzung eines außerhalb des Haushalts reparierten bzw. modernisierten Haushaltsgegenstands in einem Haushalt kann danach zur Begründung eines räumlich-funktionalen Zusammenhangs nicht ausreichen (z.B. Neubeziehen der Polstermöbel mit Ab- und Anlieferung, Herstellung und Einbau von maßgefertigten Möbeln). Sind in einer Rechnung Arbeitskosten aufgeführt, die nicht sämtlich im Haushalt des Steuerpflichtigen ausgeführt wurden, ist dies in der Rechnung entsprechend zu kennzeichnen.