Ausgabe 10/2004
Steuertipp vom 04.03.2004

Steuerermäßigung für haushaltsnahe Dienstleistungen Selbständiger

Für haushaltsnahe Dienstleistungen von Selbständigen gibt es seit dem 1.1.2003 eine Steuerermäßigung von 20 % der Aufwendungen, höchstens 600 ? jährlich. Voraussetzung ist allerdings, dass die Aufwendungen durch Vorlage einer Rechnung und die Zahlung auf das Konto des Erbringers der Dienstleistung durch einen Beleg eines Kreditinstituts nachgewiesen werden. Barzahlungen an den Erbringer der haushaltsnahen Dienstleistung sind nicht begünstigt.