Ausgabe 15/2009
Steuertipp vom 09.04.2009

Umbau eines Großraumbüros in Einzelbüros ist Erhaltungsaufwand

Bei Umbaumaßnahmen an einem vermieteten Gebäude stellt sich stets die Frage, ob die entstandenen Kosten sofort als Erhaltungsaufwendungen oder als nachträgliche Herstellungskosten nur im Wege der AfA nach § 7 EStG abgezogen werden können. Der BFH vertritt dabei tendenziell eine großzügige Auffassung. Wer z.B. ein Großraumbüro unter Verwendung von Rigips-Ständerwerk in Einzelbüros umbaut, kann den dafür entstehenden Aufwand sofort als Erhaltungsaufwand bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehen (vgl. BFH, Urt. v. 16.01.2007 - IX R 39/05).