Ausgabe 37/2004
Steuertipp vom 09.09.2004

Vorsteuerabzug für nach dem 31.3.1999 und vor dem 1.1.2004 angeschaffte Kfz

Hat der Unternehmer für Fahrzeuge, die er nach dem 31.3.1999 und vor dem 1.1.2004 angeschafft und dem Unternehmen zugeordnet hat, § 15 Abs. 1 b UStG angewendet - das ist zwingend für die zwischen dem 5.3.2000 und dem 31.12.2002 angeschafften Fahrzeuge -, ist ab 1.1.2004 für die auf die Anschaffungskosten des Fahrzeuges entfallenden Vorsteuern nur wegen des nunmehr unbeschränkt möglichen Vorsteuerabzuges keine Vorsteuerberichtigung nach § 15 a UStG vorzunehmen, soweit der Berichtigungszeitraum noch nicht abgelaufen ist. In die Bemessungsgrundlage für die Besteuerung der unentgeltlichen Wertabgabe nach § 3 Abs. 9 a Nr. 1 UStG fließen ab 1.1.2004 nur die laufenden vorsteuerbelasteten Unterhaltskosten für das Kfz ein.